Stand: 11.04.2016

ABEG Koffer für FuG 8b

Von der Firma ABEG in Eglharting wurde für den regionalen Katastrophenschutz in Nordrhein-Westfalen ein Tragekoffer für Bosch FuG 8b-1 beschafft. In diesen Koffer paßten auch die Geräte von Teletron, SEL und Telefunken. Der Bund schloß sich mit einem Auftrag für weitere 8000 Koffer an. Aus diesem Grunde weist die Grundplatte des Koffers auch eine Prägung "KS LAND NRW - 582-12-187-6263 - C 1142" aus. Die Bundesgeräte erhielten auf dem Typenschild dann einen Stempelaufdruck der Beschaffungsstelle des Bundesinnenministeriums. Der Tragekoffer verfügte über ein 240-V Netzteil, einen 12-/24-V Gleichstromanschluß sowie einen Akku, so das mit diesem Koffergerät praktisch überall unabhängig gearbeitet werden konnte. Leider erwies sich die Akkuleistung, die für etwa zwei Stunden ausreichte, als zu gering. Trotz robustem äußeren Aufbau war das verbaute 240-V Netzteil sehr empfindlich. Die von der Konzeption her sinnvollen Koffer haben daher in der Praxis leider die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllt.

Die Betriebsanweisung für den Koffer finden Sie hier.




Hier die Seite mit dem Netzteil. Unterhalb des Netzteiles befand sich der Akku.




Hier die Seite für das Funkgerät FuG 8b-1.