Link zur Startseite der Homepage.


Zurück 1 [2] 3 4 5 Weiter


Beitrag # 34
08.08.2022 | 07:35

Heute ist Leipzig angesagt

Wie bei den letzten Touren auch heute mit dem PKW zum Haldensleber Bahnhof.

Der RE 6 nach Magdeburg ist pünktlich und hat WLAN an Bord.

In Magdeburg geht es mit dem RE 30 der DB nach Halle. WLAN ist auch dabei. Obwohl der Zug sich Regionalexpress nennt hält er gefühlt an jeder Milchkanne.

In Halle geht es dann mit der S5X der DB weiter nach Leipzig. Die Bahn wird bis zur Abfahrt richtig voll so das ein Teil der Reisenden stehen muss. Über WLAN ist leider keine Verbindung ins Internet möglich.

Der Leipziger Hauptbahnhof ist beeindruckend.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Die Museumsfahrzeuge auf Gleis 24 sollte man sich ansehen.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


In Leipzig geht es mit der Straßenbahnlinie 15 über den Augustusplatz mit dem bekannten City-Hochhaus
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

vorbei an der alten Messe mit dem bekannten Doppel-M
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

zum Völkerschlachtdenkmal.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Schon ein imposantes Gebäude mit seinen 500 Stufen nach oben.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Zurück geht es mit der Straßenbahnlinie 15 zum Augustusplatz. Von dort aus wird die Innenstadt zu Fuß erkundet.

Die Nikolaikirche, die in Leipzig als Ausgangspunkt der Montagsdemonstrationen diente, die dann zum Regimewechsel und letztendlich zur Wiedervereinigung führten, ist mitten in der Stadt gelegen. Daher lässt sie sich nur schlecht fotografieren.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Speck's Hof mit seinen Geschäften schaut nicht ganz preiswert aus.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Weiter geht es zur Mädler-Passage.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Leider macht heute der berühmte Auerbachs Keller erst um 17 Uhr auf so das ich dort nicht zu Mittag essen konnte.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Der Marktplatz war leider eine große Baustelle so das keine vernünftigen Fotos möglich waren.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Die Thomaskirche zählt zu den Wirkungsorten von Johann Sebastian Bach und ist auf jeden Fall auch sehenswert.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

und man sollte sie sich auf jeden Fall auch von innen ansehen.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022


Vorbei an Felix Mendelssohn Bartholdy
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

und Johann Sebastian Bach
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

geht es mit einen Blich auf ein Gebäude der Commerzbank.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

zurück zum Hauptbahnhof.

Die Rückreise erfolgt mit dem RE 13 der DB nach Magdeburg. Der Zug ist sehr voll und einige Reisende müssen stehen.
Aber es gibt WLAN und ich kann diesen Eintrag beginnen.

Warum eigentlich in Magdeburg immer mit der RB 36 nach Haldensleben fahren? Nehmen wir doch heute einfach mal den Bus. Die Linie 100 von Magdeburg Richtung Salzwedel bis nach Haldensleben ist etwa gleich schnell wie die Regionalbahn.

Am Haldensleber Bahnhof bekomme ich dann mit, das die Regionalbahn aus Wolfsburg wegen eines Polizeieinsatzes 15 Minuten Verspätung hat. Berührt mich nicht,. da ich die Heimreise mit dem PKW antrete.

Werbung

Die so genannte Tränenvilla in Haldensleben erstrahlt in neuem Glanz.
Upload: 08.08.2022
Upload: 08.08.2022

Beitrag # 33
04.08.2022 | 07:05

Etwas neues entdecken

Kürzlich habe ich in Magdeburg einen interessant aussehenden Personenzug gesehen. Mal schauen, ob ich mit dem mitfahren kann.

Daher wieder mit dem Wagen nach Haldensleben.

Die RB 36 aus Magdeburg nach Wolfsburg wird mit 20 Minuten Verspätung angezeigt. Sowas hatten wir doch erst vorgestern. Wie regeln das Berufspendler? Mich würden solche regelmäßigen Unregelmäßigkeiten vom Bahnfahren abhalten.

Ich nehme aber heute wieder die pünktliche RE 6 nach Magdeburg. WLAN ist wieder verfügbar.

In Magdeburg bekomme ich mit, das der ICE von Köln nach Berlin wegen Reparatur am Zug ausfällt. Interessiert mich nicht. Kann mit dem 9-€-Ticket eh nicht genutzt werden.

Mit dem RE 11 geht es weiter nach Halberstadt. Leider nicht meine erhofften Fahrzeuge.
Ich hatte eine Tour mitten in den Harz hinein geplant.
Aufgrund von Bauarbeiten ist die Eisenbahnstrecke von Halberstadt nach Wernigerode gesperrt und es gibt Schienenersatzverkehr mit einen Bus, was auch im Internet angezeigt wurde - mit dem Hinweis auf eingeschränkte Fahrradmitnahme. Eine Gruppe von 3 Fahrradfahrern war nicht erfreut das nur 1 Fahrrad mitdurfte und verzichtete lautstark auf die Mitreise.
In Wernigerode wollte ich eigentlich den Bus 260 nach Allrode nehmen. Aber er wartete nicht auf den Schienenersatzverkehr.
Auf den nächsten Bus hätte ich 55 Minuten warten müssen. Also schauen wir uns mal um.

Was steht denn da im Bahnhof? Eine 218 mit Bnrz-Wagen.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022

Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022

Genau mit so einer Garnitur wollte ich ja von Magdeburg aus fahren. Da kommen nostalgische Gefühle auf. In den 80er Jahren bin ich oft mit solchen Wagen, den "Silberlingen", gefahren. Also den ursprünglichen Plan über den Haufen geworfen und in die Regionalbahn RE 21 nach Goslar eingestiegen. Das Interieur ist fast unverändert zu früher. Lediglich Stoff- anstatt der roten Kunststoffbezüge. Ach ja - und die Gepäckablagen sind anders.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022

Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Unterwegs gibt auch einen schönen Blick auf den Brocken.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Zu Fuß geht es in die Altstadt mit ihren sehenswerten Häusern
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


und zum Markt.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


und vorbei an der Vorhalle des früheren Doms
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


weiter zu Kaiserpfalz.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Mal auf die Schnelle Kaiser Wilhelm dem Grossen und Friedrich I Barbarossa guten Tag sagen.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022

Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Es ist ein herrlicher Sonnentag mit südländischen Temperaturen. Da bekommen die Schweißdrüsen ordentlich was zu tun.

Zurück geht es die selbe Strecke. Wieder die BR218 mit den Bnrz-Wagen. Diese in etwa 60 Jahre alten Wagen haben eine alte und bewährte Klimaanlage an Bord - sie trägt die Bezeichnung Fenster und die kann man öffnen. Der Fahrtwind sorgt für Erfrischung und es besteht nicht die Gefahr einer Unterkühlung.

In Wernigerode gibt es einen kurzen Blick auf eine Dampflok im Betriebswerk der Harzer Schmalspurbahnen.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Weiter mit dem Schienenersatzverkehrsbus nach Halberstadt, wo der RE 31 mit WLAN bereits auf mich wartet.
Diesmal fahre ich nur bis Oschersleben und will mit dem Bus weiter. Der Busbahnhof ist nicht gerade einladend. Vandalismusschäden und kein Schatten vermiesen einem die Reisefreude.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022


Mit dem Bus der Linie 600 fahre ich dann nach Haldensleben. Auch nicht schneller als mit der Bahn über Magdeburg, aber mal eine andere Strecke.

In Haldensleben mit dem PKW die letzten 5 Kilometer nach Hause gefahren und erst einmal kalt geduscht.

Werbung
Auch Haldensleben hat schöne Ecken. Hier das Kühnsche Haus aus dem Jahre 1592 in der Fußgängerzone.
Upload: 04.08.2022
Upload: 04.08.2022



Beitrag # 32
02.08.2022 | 07:13

Lassen wir uns überraschen

Erneut mit dem Wagen zum Haldensleber Bahnhof.

Heute sind wieder Verspätungen angesagt. Die RB 36 aus Magdeburg wird mit 10 Minuten und meine RE 6 aus Wolfsburg mit 5 Minuten Verspätung angekündigt.
Die RB 36 steht in Barleben und wartet auf uns. Dadurch ergibt sich für die Fahrt nach Wolfsburg eine Verspätung von gut 20 Minuten. Wir erreichen Magdeburg mit 5 Minuten Verspätung.

Mit der RE 1 geht es in Magdeburg pünktlich los und bis Potsdam Hauptbahnhof sind es dann erneut 5 Minuten Verspätung.

In Potsdam nehme ich die Buslinie 605 bis zum Neuen Palais.
Als erstes fällt einem natürlich der Communs auf.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Dann geht es natürlich um das neue Palais herum.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Es ist ein sehr schöner Fußweg vorbei an der Orangerie
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

zum Schloss Sanssouci.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Zum Schlossgelände gehört auch der Ruinenberg, zu dem ich aber nicht gegangen bin.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Zu Fuß gehe ich dann zurück in die Innenstadt.
Ich möchte mir den 1972 geschaffenen, aus 18 Bildfeldern bestehenden, ca. 60 m langen Mosaikzyklus „Der Mensch bezwingt den Kosmos“ ansehen bevor das Gebäude wegen der Garnisonskirche wahrscheinlich verschwindet. Der Zyklus besteht aus 18 Bildtafeln die Mosaiken am ehemaligen Rechenzentrum
Hier eine Auswahl:
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022

Die Mosaiken sind leider nicht mehr im allerbesten Zustand.

Mit der Straßenbahnlinie 93 geht es vom Alten Markt zur Glienicker Brücke.

Hier der Blick Richtung Osten - also nach (West-)Berlin.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Zu Fuß gehe ich dann von Potsdam nach Berlin und werfe von der Brücke einen Blick auf das Babelsberger Schloss.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Und hier der aus vielen alten Filmen bekannte Blick von (West-)Berlin Richtung Westen in den "Osten" - sprich die ehemalige DDR.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Von der Haltestelle Glienicke Lake fahre ich mit dem Bus 316 bis zum Wannsee.

Eine Seefahrt, die ist lustig.
So entscheide ich mich, mit der Fähre F10 nach Alt Kladow über den Wannsee überzusetzen. Leider kann man nicht an Deck die 20-minütige Überfahrt genießen.
Upload: 02.08.2022
Upload: 02.08.2022


Von Alt Kladow geht es mit der Buslinie 134 zum Rathaus Spandau.
Weiter mit der U7 bis Jungfernheide.
Anschließend mit der S41 zum Ostkreuz und
Von da mit der S7 nach Potsdam.

In Potsdam dann die Re 1 nach Magdeburg genommen. Diese hatte in Potsdam 5 Minuten Verspätung.
Ob es daran lag, das es diesmal WLAN gab?
Ich ergattere noch einen Sitzplatz. Vielen anderen, die in Potsdam zustiegen, erging es nicht so gut. Magdeburg erreichten wir dann mit gut 25 bis 30 Minuten Verspätung.

Die RB 36 von Abellio brachte mich dann nach Haldensleben. Leider gab es diesmal keine Internetverbindung.

Mit dem Wagen nach Hause und dann ein Feierabendbierchen damit ich diesen Eintrag flüssiger schreiben kann.


Beitrag # 31
29.07.2022 | 07:26

Endlich wieder unterwegs

Nach 14 Tagen Abstinenz mache ich mich mal wieder auf zu einer Tour. Erneut geht es mit dem Wagen zum Haldensleber Bahnhof. Heute mal wieder Richtung Magdeburg.

Und wieder eine ungewöhnliche Güterzuglok im Haldensleber Bahnhof. Die class 66 66003 von FPL.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


In Haldensleben wird angezeigt, das die Regionalbahn von Magdeburg nach Wolfsburg 15 Minuten Verspätung hat. Interessiert mich aber nicht.

Mit dem RE 6 von Abellio also zusammen mit WLAN nach Magdeburg. Da wir unterwegs auf den verspäteten Gegenzug warten mussten erreichen wir Magdeburg mit 5 Minuten Verspätung.
Als wir bei Magdeburg Rothensee die A2 unterquerten sah ich, wie sich Richtung Berlin der Verkehr auf der Autobahn staute.

Diesmal geht es mit dem RE 1 der DB nach Frankfurt/Oder.
Leider diesmal kein WLAN. Ob es daran lag, das ich im Steuerwagen sitze?
Zwischen Brandenburg und Potsdam gibt es 10 Minuten Verspätung wegen Langsamfahrstellen. Berlin-ZOO wird mit 15 Minuten Verspätung erreicht. In Frankfurt/Oder sind es dann nur noch 5 Minuten Verspätung.

Weiter geht es mit der Buslinie 981 bis zur Haltestelle Magistrale. Hier ist nur ein Stehplatz drin. Aber besser für die kurze Strecke (3 Haltestellen) gestanden als 15 bis 20 Minuten gelaufen.
Außerdem gehört so etwas unbedingt zum Abenteuer 9-€-Ticket.

Von dort zu Fuß über die Brücke nach Slubice in Polen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Slubice begrüßt einen mit einer schönen Häuserzeile.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Keine 500m weiter gibt es einen kleinen Park mit Springbrunnen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Dieser Park wurde nicht nur von der örtlichen Bevölkerung gerne und zahlreich besucht.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Etwas übertrieben vielleicht, aber man könnte den Eindruck gewinnen, daß die Hälfte der Ladenlokale in Slubice Zigaretten verkauft und die andere Hälfte Friseuren gehört.
Beide Angebote lehne ich ab.

Ich war noch nie auf einem Polenmarkt. Ich habe schon viel davon gehört. Also muss ich ihn mir mal persönlich anschauen und ich gehe die etwa 500m zu dem BAZAR in der Innenstadt.
Wie man es von einem Markt erwartet gibt es frisches Gemüse, Obst, Käse, Fisch und Fleisch.
Aber auch sehr viel Bekleidung. Nicht zu übersehen - fast an jedem zweiten Stand gab es auch Zigaretten. Geschätzt (vielleicht übertrieben) jeder 5 Stand war ein Frisör.
Es gab auch verschiedene Stände an denen man speisen konnte. So gönnte ich mir an einem Stand einen leckeren Schaschlikspieß.
Aber hier mußte ich ganz hart bleiben und schnell vorbeigehen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022

Und das war nur die Hälfte der Auslage.

Allzulange kann ich nicht bleiben. Daher geht es nach einem kleinen Softeis zurück.

Bye bye Slubice und Polen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Die ganze Autoschlange will über die Stadbrücke nach Polen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


An der Magistrale den Bus 986 zum Hauptbahnhof genommen.
Leider war keine Zeit, um ein vernünftiges Bild der Lok 64 317 vom Bahnsteig aus zu machen, da der Regionalexpress von Cottbus über Eisenhüttenstadt nach Magdeburg gerade einfuhr und ich diesen nehmen will. Ansonsten hätte ich 1 Stunde warten müssen.
Upload: 29.07.2022
Upload: 29.07.2022


Der RE 1 der DB hat WLAN. Er ist bereits gut belegt und ich bekomme nur einen Sitzplatz entgegen der Fahrtrichtung.
Ach ja - ich habe ja noch einen Auftrag und soll noch etwas einkaufen.
In Berlin steige ich daher am Ostkreuz aus und nehme die S42 zum Westhafen um von dort mit der U9 zur Turmstraße zu fahren. Auch hier in der U-Bahn für die zwei Stationen nur ein Stehplatz verfügbar.

An der Haltestelle Turmstraße nehme ich den mir unbekannten Ausgang. Ups - wo bin ich denn hier? Schön dass da eine Fahrradstreife der Polizei steht. Ich frage wo die Markthalle ist. Keine Ahnung. Und das Bezirksrathaus (dahinter ist nämlich die Markthalle)? Keine Ahnung. Das nenne ich gute Ortskenntnis.
Also wieder in die U-Bahnstation rein und dort auf dem Plan geschaut. Alles klar - Auf zur Markthalle

In der Arminius-Markthalle dann schnell auftragsgemäß eingekauft.

Zurück mit der U9 zum Westhafen. Diesmal mit Sitzplatz. Die S41 bringt mich zum Ostkreuz, wo ich dann den wieder WLAN-losen RE 1 nach Magdeburg nehme.
Magdeburg wird mit 5 Minuten Verspätung erreicht.

Die RB 36 von Abellio bringt mich nach Haldensleben. Irgendwie hat es diesmal mit dem WLAN nicht geklappt.

Noch das kurze Stück mit dem Wagen nach Hause und ich gönne mir mein Feierabendbierchen.

Beitrag # 30
28.07.2022 | 20:25

Nein - heute nicht !!

Es gab lange nichts zu berichten.
Ich bin einfach nicht dazu gekommen, etwas zu unternehmen.
Entweder waren andere Dinge wichtiger oder der Wetterbericht drohte mit zu hohen Temperaturen.

Aber heute hatte ich so einen Termin, bei dem ich das 9-€-Ticket absolut nicht nutzen konnte.

Von einem Funkfreund in der unmittelbaren Nähe von Lüdenscheid habe ich ein paar Geräte bekommen. Wie kommen die Geräte zu mir?
- Möglichkeit A = Spedition beauftragen
- Möglichkeit B = persönlich abholen.
Nur bei Variante B gibt es die Möglichkeit zu einem face-to-face Gespräch.
Also mit dem Auto nach Lüdenscheid. Das sah dann so aus:
Upload: 28.07.2022
Upload: 28.07.2022

Keine Chance, das mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu mir nach Hause zu bekommen.

Auf der Rückfahrt verkündeten die Verkehrsnachrichten stolz "Stau zwischen Veltheim und ... wegen Bergungsarbeiten - 45 Minuten Mehraufwand - empfohlene Umleitung ab Porta Westfalika nach Bad Nenndorf über die B482 und B65".
Toll - Klasse.
Die Strecke sah ziemlich voll aus, also bin ich ganz anders gefahren. Im Endeffekt kam ich so auch nach Hause.
Mit Sicherheit hat die von mir gefahrene Umleitungsstrecke meine Reisezeit um mehr als 45 Minuten verlängert. Aber ich konnte fahren und stand nicht im Stau.

Dabei etwas gesehen, was man mit dem 9-€-Ticket wohl nicht zu Gesicht bekommt.
Upload: 28.07.2022
Upload: 28.07.2022

Es gibt ihn noch - ich dachte schon, diese Gattungsart von Dackeln wäre ausgestorben.
Fehlt nur noch die von Oma umhäkelte Rolle Toilettenpapier.

Resümee:
Die 700 bis 800 Kilometer mit dem Auto erfordern permanente Aufmerksamkeit. Auch wenn man auf so einer Strecke 4 oder 5 mal umsteigen muß ist es mit den Öffi's doch entspannter. Nachteil - man braucht länger. Und mögliche Verspätungen bei den Öffi's konkurieren mit Staus, Baustellen, Straßensperrungen bei der Fahrt mit dem PKW.
Eigentlich spricht nur der Kofferraum für den PKW.

Beitrag # 29
15.07.2022 | 06:36

Wieder Geld gespart

Heute gibt es nichts spektakuläres zu berichten.
Ich habe einen Arzttermin in Magdeburg und fahre daher mit der Bahn dorthin.

Erneut fahre ich mit meinem Wagen nach Haldensleben zum Bahnhof.
Dort nehme ich den RE 6 von Abellio bis zum Magdeburger Hauptbahnhof. Es gibt wieder WLAN und so kann ich diesen Eintrag beginnen.
Die restlichen paar hundert Meter bis zum ehemaligen Altstadt-Klinikum wollte ich zu Fuß zurücklegen.
Aber da kam die Straßenbahnlinie 6 zum Herrenkrug vorgefahren.Dann nehme ich doch die bis zum Alten Markt. Der Fußweg vom Alten Markt ist geschätzt 50m kürzer als der vom Hauptbahnhof aus.

Zurück ging es zu Fuß bis zum City-Carre. Dort erregte die Ausstellung "Magdeburg in Luftbilder zwischen 1926 und 1932" mein Interesse. Es war aber für mich als Nichtmagdeburger schwer, die Bilder einzuordnen.

Wenn ich schon mal in Magdeburg bin und Zeit habe könnte ich mich bei einer Firma am Europaring informieren. Also am Hauptbahnhof die Linie 6 Richtung Diesdorf bis zum Westring genommen.
Nach einem sehr netten Gespräch bei der Firma - nein nicht die Firma - ging es mit der 6 zurück zum Hauptbahnhof.

Die nächste, schnellste Verbindung nach Haldensleben war die S 1 der DB nach Wolmirstedt. Da gab es auch WLAN.
In Wolmirstedt dann den Bus 601 nach Haldensleben genommen und von dort mit dem PKW nach Hause gefahren.

Heute somit etwa 60 Kilometer Autofahrt dank 9-€-Ticket eingespart.

Beitrag # 28
14.07.2022 | 08:18

Historisches zum Nachdenken

Die Wettervorhersage für heute versprach wieder einen schönen sonnenreichen Tag.
Also viel zu warm zum Rasenmähen und lieber auf zu einer weiteren Tour.

Um 6:40 Uhr mit dem Wagen zum Haldensleber Bahnhof und um 7:03 Uhr mit der RE 6 nach Magdeburg.
Die normalerweise um 6:39 Uhr nach Magdeburg fahrende RB 36 war ausgefallen und daher legte die RE 6 mehrere zusätzliche Halte ein, die zu 5 Minuten Verspätung in Magdeburg führten.

Weiter geht es mit der RE 10 Richtung Erfurt. Aber ich verlasse die RE 10 von Abellio, die übrigens auch WLAN hatte, in Sangerhausen.

In Sangerhausen setzte ich meine Fahrt mit dem RE 9 von Abellio Richtung Kassel ohne WLAN fort. Ziel ist Nordhausen.

Viel lieber wäre ich natürlich mit der HSB - der Harzer Schmalspurbahn - gefahren. Leider passte das zeitlich absolut nicht.
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


In Nordhausen geht es mir nicht um die Produkte für die das Huhn Henriette Werbung macht.
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022

Mein Ziel ist die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora.

Dorthin gelangt man mit dem Rufbus G, den man spätestens eine Stunde vor Abfahrt bestellen muss. Dies habe von unterwegs getan.

Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


Ich treffe dort noch rechtzeitig ein um an einer Führung teilnehmen zu können.
Das Ganze war hochinteressant. Es fällt einem schwer, sich die Bedingungen damals vorzustellen.
Erinnert sei auch an die Todesmärsche, von denen einer in Isenschnibbe bei Gardelegen, also fast vor meiner Haustüre, tragisch endete.

Nein - ich stelle ganz bewußt keine Bilder hier ein. Fahrt selber dort hin und informiert euch.

Zurück ging es den selben Weg.
Rufbus G zum Nordhäuser Bahnhof, WLAN-lose RE 9 von Abellio Richtung Halle bis Sangerhausen und weiter mit der RE 10 nach Magdeburg.
Es gibt wieder WLAN und so kann ich weiter an diesem Eintrag schreiben.
Während der Hinfahrt waren mir sowohl in Staßfurt wie auch in Klostermannsfeld abgestellte alte Eisenbahnfahrzeuge aufgefallen. Zum Teil wohl auch recht seltene Stücke.
Leider habe ich zumindestens für Klostermansfeld den Eindruck, das die große Mehrheit der Fahrzeuge wohl nie mehr aufgearbeitet wird.
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022

Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


Hier ein Bild aus Stassfurt
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


Bevor es nach Schönebeck geht durchfahren wir den Stadtteil Bad Salzelmen mit seiner Saline.
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


Mein DB-Reiseplaner sagt, ich soll in Schönebeck umsteigen. Warum nicht. So lerne ich auch mal den Schönebecker Bahnhof kennen.

Auf jeden Fall hat er schon mal bessere Zeiten gesehen. Von wann wohl die Bank ist?
Upload: 14.07.2022
Upload: 14.07.2022


Aber die halbe Stunde vergeht recht schnell da alle fünf Minuten ein anderer Zug vorfährt.

Also von Schönebeck mit der RB 48 von Abellio nach Haldensleben. In Magdeburg ändert die Bahn ihren Namen und wird zur RB 36. Natürlich ist hier auch wieder WLAN verfügbar.
Um 18:58 Uhr bin ich in Haldensleben und fahre mit meinem Wagen nach Hause.
Heute gibt es um 19:15 Uhr wieder ein Feierabendbierchen.

Beitrag # 27
12.07.2022 | 09:10

Auf in den Norden

Ich war lange nicht mehr in Hamburg. Das muss geändert werden.

Praktisch mitten in der Nacht aufgestanden und um 5:40 Uhr mit dem Wagen zum Haldensleber Bahnhof gefahren.

Und es gibt wieder Güterverkehr im Haldensleber Bahnhof. Zwei Gravita der DB vor einen Zug mit Wagen für Schüttgüter. Wahrscheinlich auf dem Weg zu einem der Steinbrüche in unserer Gegend.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Mit der RB 36 von Abellio mit WLAN ging es nach Wolfsburg.
Weiter mit der RE 30 von ENNO nach Gifhorn. WLAN war wieder verfügbar.

Da textet mich doch mein Funkfreund Christian an und meint, das in der Regionalbahn von Gifhorn nach Uelzen kein WLAN ist. Woher weiß er, das ich die nehmen will? Nun - er ist auf die selbe Idee gekommen und auch auf dem Weg nach Hamburg - allerdings eine Stunde bwz. einen Zug vor mir.

In Gifhorn ging es dann mit der WLAN-losen RB 47 von erixx nach Uelzen.
Der von Friedensreich Hundertwasser umgestaltete Bahnhof ist schon etwas besonderes. Leider war die Umstiegszeit zu kurz um mehr zu sehen.
In Uelzen ging es dann mit leichter Verspätung mit der RE 3 von Metronom nach Hamburg Hauptbahnhof. Schön dass es WLAN gibt, so dass ich mit dem heutigen Eintrag anfangen kann. Hamburg wird mit 22 Minuten Verspätung erreicht.

Mein Ziel in Hamburg ist Finkenwerder. Wir hatten früher dort Verwandte wohnen und so habe ich als Kind bzw. Jugendlicher dort öfter meine Ferien verbracht. Mal schauen, wie es sich verändert hat.

Vom Hauptbahnhof mit der U 3 zu den Landungsbrücken in St. Pauli und weiter mit der Fähre 62 nach Finkenwerder.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Es ist wunderbar bei dem schönen Wetter über die Elbe zu schippern.
Unter anderem geht es am Museumshafen Övelgönne vorbei.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Wenn man sich an früher erinnert, wie die Schauerleute im Hafen die Schiffe be- und entluden und das sich heute mit den Containern betrachtet, so hat sich doch in dem Bereich viel verändert.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


So reisen macht hungrig. In Finkenwerder beim Elbblick kein Fischbrötchen sondern sehr leckeren Plattfisch gegessen.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022

Dazu gab es in der Stadt mit dem größten Überseehafen Deutschlands ein leckeres Kö-Pi aus der Stadt mit dem größten Binnenhafen Deutschlands.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Dabei mit Christian getextet und er machte sich auch auf den Weg nach Finkenwerder. Ich habe auf ihn gewartet und dann beim Essen gesellschaft geleistet.
Ab und an schaute uns ein Beluga praktisch auf den Teller. Der Werksflughafen von Airbus ist ja nur ein paar hundert Meter entfernt.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Wir gingen dann gemeinsam zum Fähranleger, wo ich mich von Christian verabschiedete.
Mein Weg führte mich dann in den Ort hinein.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Es hat sich einiges verändert aber trotzdem hatte ich keine Orientierungsprobleme.
Den kleinen Hafen gibt es noch doch sind die Fischkutter leider verschwunden.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Auch die ganzen Fischgeschäfte gibt es leider nicht mehr.

Genug gesehen und den Rückweg angetreten.
Mit der Fähre 62 zurück nach St.Pauli Landungsbrücken.
Anscheinend haben wir Flut denn mehrere große Pötte verlassen den Hafen.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Früher gab es auch wesentlich mehr Werften.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Die Elb-Philharmonie darf auch nicht fehlen.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Ein Bild von den Landungsbrücken und dem Michel darf natürlich nicht fehlen.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Weiter dann mit der U 3 zum Hauptbahnhof.

Zu spät - Pech gehabt. Die Regionalbahn nach Uelzen ist vor 5 Minuten abgefahren. Somit eine knappe Stunde auf die nächste Bahn warten. Das bedeutet aber auch, das ich über Hannover fahren muss. Ankunft um 21:37 statt 20:02 in Haldensleben.
Der Lautsprecher kündigt die Regionalbahn an und die Anzeige zeigt kuriose Details.
Upload: 13.07.2022
Upload: 13.07.2022


Mit der RE 3 von Metronom ging es dann zusammen mit WLAN nach Hannover.
Zum Glück zählte ich zu den ersten, die den Zug bestiegen. So konnte ich mir einen Sitzplatz am Fenster in Fahrtrichtung organisieren. Der Reisendenandrang war so groß, das sogar die Stehplätze knapp wurden. Aber bis Lüneburg wurde es besser.
Bei Harburg gibt es wegen einer Baustelle 15 Minuten Verspätung, die bis Hannover nicht aufgeholt werden konnte.
Zum Glück ist die Übergangszeit zur RB 30 von ENNO nach Wolfsburg ausreichend. Auch diesmal steht wieder WLAN zur Verfügung.
In Wolfsburg wartet schon die RB 35 von Abellio mit WLAN und defekter Toilette um mich nach Oebisfelde zu bringen.
Weiter dann mit der RB 36, ebenfalls von Abellio mit WLAN bis Haldensleben.

Der Tag war lang genug und heute fällt das Feierabendbierchen aus.

Es war ein herrlicher Ausflug, der mir sehr viel Spaß gemacht hat.


Beitrag # 26
08.07.2022 | 10:24

Und wieder eine Messe

Von meinem Funkfreund Christian - DM7EE bekam ich den Tipp, doch nach Hannover zur "Ideen-Expo" zu fahren.
Und so starte ich ganz gemütlich nach einem ausgiebigen Frühstück zu der Reise.
Wie bereits mehrfach mit dem Wagen zum Haldensleber Bahnhof.
Diesmal habe ich aber einen ungewöhnlichen Reiseweg ausgewählt.
Los geht es um 9:07 Uhr mit dem Bus der Linie 601 nach Wolmirstedt zum dortigen Bahnhof.
Weiter dann mit der S 1 der DB zum Magdeburger Hauptbahnhof. Die S 1 hat sogar WLAN.
Von Magdeburg weiter mit der RB 40 von DB Regio nach Braunschweig. Auch hier gibt es WLAN.
Schnell mal geschaut ob meine Funkfreundin Heike arbeitet. Aber sie hat schon Feierabend. Gönn ich ihr. Ich möchte nicht unbedingt vor 6:00 Uhr anfangen zu arbeiten.
Daher weiter mit der RE 70 der Westfalenbahn, die übrigens zu Abellio gehört, nach Hannover. Das ganze schön mit WLAN.
Hier der Beweis, das ich tatsächlich im Hannoveraner Hauptbahnhof war.
Upload: 08.07.2022
Upload: 08.07.2022


Im Hauptbahnhof Hannover wechsele ich in die Straßenbahnlinie 8 bis Kröpcke. Das Stück hätte ich auch zu Fuß gehen können. Aber das ist ja nicht Sinn und Zweck des 9-€-Tickets.
In Kröpcke stieg ich dann in die Straßenbahnlinie 16 um. Diese brachte mich dann bis zur Messe/Ost. Die Straßenbahn war gut besucht und für mich blieb nur ein Stehplatz übrig.
Die Ideen-Expo war sehr interessant und ich konnte eine ganze Reihe interessanter Gespräche führen.

Für mich war auch das Modell einer Papiermaschine interessant. Ich stamme nun mal aus einer Stadt, die für ihre vielen Papiermühlen bekannt war. Aber die Gohrsmühle und der Name Zanders sind nun auch Geschichte.
Papiermaschine

Ist das da nicht ein cooler Typ?
Upload: 08.07.2022
Upload: 08.07.2022

ups - das bin ja ich. Ein ungewohnter Anblick. So habe ich mich noch nicht im Spiegel gesehen.

Vielen Besuchern der Ideen-Expo wird sicherlich die Skulptur aus Schrottteilen in Erinnerung bleiben.
Upload: 08.07.2022
Upload: 08.07.2022


Aber irgendwann ist die Rückreise angesagt.
Mit der Linie 16, die diesmal zum Hauptbahnhof fuhr, ging es dann langsam heimwärts.
Der RE 30 von ENNO stand schon am Bahnsteig und ich sicherte mir einen Sitzplatz am Fenster und loggte mich im WLAN ein.
Doch dann wurde der Zug richtig voll. Sogar die Stehplätze wurden knapp. Aber bis Gifhorn leerte sich der Gang.
In Wolfsburg dann 25 Minuten auf die RB 36 von Abellio nach Haldensleben gewartet.
Da während der Fahrt nach Haldensleben wieder WLAN verfügbar war, konnte ich an diesem Blog-Eintrag weiter schreiben.

Und jetzt darf natürlich nicht die Werbung für Haldensleben fehlen.
Upload: 08.07.2022
Upload: 08.07.2022

Der reitende Roland von Haldensleben vor dem Rathaus.

Und gegen 20:20 Uhr gönne ich mir dann zu Hause ein Feierabendbierchen.

Beitrag # 25
04.07.2022 | 14:18

Auf nach Magdeburg

Heute habe ich eine Kleinigkeit in Magdeburg zu erledigen.
Da nicht feststeht wie lange ich mich in Magdeburg aufhalte nehme ich den Wagen bis zum Haldensleber Bahnhof. Ich habe dort richtiges Glück, das ich den vorletzten freien Parkplatz auf dem P+R Parkplatz am Bahnhof bekomme.

Diesmal nehme ich nicht die Bahn sondern um 8:54 Uhr den Bus der Linie 100 nach Magdeburg.
Es geht bis zur Haltestelle IKEA und dort in den Baumarkt meines größten Misstrauens. Es waren nur ein paar Kleinteile, die in meinem Rucksäckchen problemlos Platz fanden.

Was tun mit dem angebrochenem Tag? Fahren wir doch mal Straßenbahn in Magdeburg.
Dazu erst einmal mit dem Bus von IKEA zur Kastanienstraße.
Die neue Strecke zum Kannenstieg kenne ich noch nicht. Also mit der Linie 1 zur Endhaltestelle Kannenstieg.
Von dort ging es dann zurück zum Nicolaiplatz.
Erst mal ein Eis zur Stärkung.
Nehmen wir doch mal die Linie 9 zum Neustädter See. Nach einem kurzen Seeblick geht es zurück bis zur Kastanienstraße.
Nehmen wir doch mal die Linie 10 zum Barleber See. An der Endhaltestelle angekommen ist mir allerdings der Fußweg bis zum See zu weit.
Daher geht es zurück zum Alten Markt.
Ich habe es noch nie bis zum Herrenkrug geschafft. Also die nächste Linie 6 zum Herrenkrug genommen. Es geht über die Elbe und der Blick vom Nordbrückenzug auf die Elbe und Magdeburg muß natürlich bei dem schönen Wetter festgehalten werden.
Upload: 04.07.2022
Upload: 04.07.2022


Was gibt es groß über den Herrenkrug zu berichten? Das dort die Galopprennbahn ist? Das dort wohl Magdeburgs exclusivstes Hotel ist? Beides nicht meine Preisklasse.
Aber es gibt im Herrenkrug noch etwas anderes. Magdeburgs schönstes Straßenbahnhaltestellenhäuschen.
Upload: 04.07.2022
Upload: 04.07.2022

Die Deckenkonstruktion ist auch interessant.
Upload: 04.07.2022
Upload: 04.07.2022

Verlassen wir den Herrenkrug und fahren mit der Linie 6 in die Innenstadt zurück bis zum Katharinenturm.
Dort noch etwas eingekauft, das leider in meinen kleinen Rucksack nicht hinein passt. Notgedrungen mußte ich eine Plastiktragetasche nehmen. Was lerne ich daraus? Einen Jutebeutel in mein Rucksäckchen packen.
Mit der Linie 4 ging es dann zum Hauptbahnhof und von dort mit der bekannten Regionalbahn RB 36 von Abellio nach Haldensleben. WLAN reiste diesmal wieder mit, so das ich diesen Eintrag schon auf der Rückfahrt beginnen konnte.

Mit dem Auto dann die paar Kilometer zurück nach Hause. Übrigens hat Haldensleben auch etwas zu bieten.
Hier z.B. der Stendaler Turm der alten mittelalterlichen Stadtbefestigung..
Upload: 04.07.2022
Upload: 04.07.2022


Zurück 1 [2] 3 4 5 Weiter
Gästebuch Administration

myPHP Guestbook